Review Pluto Nash DVD

Für 6,66 € noch vertretbar.

Meine Frau kam letztens freudestrahlend vom Lebensmitteldiscounter. „Schau mal, was für ein Schnäppchen, ein Eddie Murphy Film für nur 6,66 €“

Der Titel dieses Machwerks „Pluto Nash“. Mir schossen sofort Erinnerungen in den Kopf, dass der Film bei seiner Kinopremiere total gefloppt war.

Derart vorbelastet haben wir uns den Film dann angesehen.

Auf den Inhalt braucht man bei dieser Art Filme gar nicht erst drauf einzugehen. Entscheidend für mich ist immer, wird in dem Film eine Stimmung erzeugt, die mich gefangen nimmt oder langweilt er mich.

Das erste drittel des Films ist sehr mau, keine guten Gags und die Darsteller werden eher seltsam ins Geschehen eingebracht. Man fragt sich, warum um aller Welt spielt die Story eigentlich auf dem Mond?

Die „Story“ kommt sehr träge in Fahrt, als dann noch dieser seltsam dreinschauende und staksende „Roboter“ ins Spiel kommt, wird es sogar unfreiwillig komisch.

Zur Mitte hin wird es dann doch noch ganz nett, wobei alles ziemlich mittelmäßig bleibt.

Die Effekte sind teilweise gut gelungen, die Städte auf dem Mond kommen ganz realistisch rüber, wobei nicht erklärt wird, wie in der Stadt die Schwerkraft erzeugt wird. Aber wie gesagt, das hinterfragt man bei solchen Filmen besser nicht.

Das letzte Drittel ist sogar ein bisschen spannend und überzeugt auch durch ganz gute Trickeffekte. Man merkt aber immer wieder, dass das Budget begrenzt war.

Fazit:

Für 6,66€ ist der Film ganz OK. Was sich am Anfang etwas zäh und unfreiwillig komisch entwickelt, bekommt gerade noch so die Kurve für einen passablen Show-down mit happy End. Eine Kaufempfehlung erhält der Film nur, weil er sehr günstig zu bekommen ist.

Autor: Markus Hohenwald

Markus interessiert sich für kreative und technische Themen wie Fotografie, Astronomie, Filmen, Heimwerken, Heimkino und Musik-Produktion.