Kleiner Rückschlag beim Heimkino-Bau

Eigentlich war ich fast fertig, mit den zeitraubenden Deckenelementen. Hatte ich Anfangs die ersten zentralen CW-Profile noch schön mit Dämmstreifen montiert, habe ich diesen bei den Seitenelementen weg gelassen. Ich habe die Notwendigkeit dieser Streifen einfach unterschätzt!

Nach der Montage der Deckenelemente war mit aufgefallen, dass wenn man gegen diese klopft, teilweise ein metallisches zirpen der CW-Profile zu hören war. Da dies sicherlich bei lauter akustischer Beschallung nicht gerade förderlich sein würde habe ich mich entschieden, alle bereits montierten Deckenelemente wieder abzubauen und ordnungsgemäß den Dämmstreifen unter die CW-Profile zu montieren. Wieder was dazugelernt… Ein weiteres Wochenende verstrichen…

Wenigstens sind alle erforderliche Kabel in das 50er HT-Rohr eingezogen, was allerdings auch grenzwertig war, da das 50er Rohr für 8 x 2 x 2,5 mm² Lautsprecherkabel, HDMI-Kabel und 2 x LAN-Kabel gerade so bestückbar war. Ein 75er Rohr wäre besser gewesen. Falls ich mal irgendwann etwas ergänzen oder tauschen will, wird es sehr schwierig werden…

Das nächste Wochenende geht es dann ans Spachteln und Schleifen…

Hier noch ein paar Fotos zum aktuellen Stand:

 

Autor: Markus Hohenwald

Markus interessiert sich für kreative und technische Themen wie Fotografie, Astronomie, Filmen, Heimwerken, Heimkino und Musik-Produktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere