DIY - All Sky Camera Conversion

DIY – All Sky Camera aus Reolink FE-P selbst bauen.

Du bist auf der Suche nach einer All Sky Kamera für die Himmelsbeobachtung und möchtest sie möglichst einfach in dein bestehendes Kamera-Netzwerk einfügen? Nutzt du bereits Kameras von Reolink und die äußerst praktische Reolink-App auf deinem Smartphone oder PC zur Überwachung und Verwaltung?

Hier kommt eine nicht so gute und eine gute Nachricht. Die nicht so gute ist, dass es derzeit keine Outdoor All Sky Kamera von Reolink gibt, die den gesamten Himmel erfassen kann. Aber die gute Nachricht ist, dass Reolink eine erschwingliche Indoor 360° Panorama-Kamera anbietet. Für diese Kamera habe ich ein Outdoor-Gehäuse entwickelt, das du mit einigen Teilen aus dem Baumarkt und einem 3D-Drucker selbst bauen kannst. Das Gehäuse ist speziell für die Reolink Kamera FE-P (für PoE) oder die WiFi-Version FE-W ausgelegt.

Reolink 6MP PoE Überwachungskamera Innen mit 360°…
  • 360° ANSICHT & 6MP HOHE AUFLÖSUNG: Die Kamera mit Fisheye-Objektiv bietet super weiten Blickwinkel, weit größer als den eines geradlinigen Objektivs. Der 360°-Panoramablick & die 6MP HD-Auflösung ermöglichen es Ihnen, mehr klare Details zu erkennen.
  • MEHRERE INSTALLATIONSARTEN & PANORAMA ANSICHT: Die Fisheye-Kamera ist flexibler als Sie denken, denn sie bietet mehrere Möglichkeiten, was den Installationsort und die Anzeigemodi angeht. Außerdem bringt die Fisheye-Entzerrung korrigierte Bilder.
  • SMARTE PERSONENERKENNUNG & ANPASSBARE BEWEGUNGSZONE & ALARMVERZÖGERUNG: FE-P kann sich bewegende Person erkennen und Sie mit Push-Nachricht warnen. Um die Genauigkeit zu erhöhen, können Sie auch die Bewegungszone und die Alarmverzögerung einstellen.

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie kann ich ein Wetterschutzgehäuse für eine Indoor-Kamera bauen, um sie als All Sky Kamera zu nutzen?

Das Problem:

Die Reolink 360° Panorama-Kamera ist eine preisgünstige Möglichkeit, dein Zuhause oder deine Umgebung im Auge zu behalten. Allerdings ist sie nur für den Innenbereich geeignet. Das bedeutet, dass du keine Aufnahmen vom Himmel oder deiner Umgebung im Freien machen kannst, wenn es regnet, schneit oder windig ist.

Die Lösung:

Mit einem Wetterschutzgehäuse kannst du deine Reolink 360° Panorama-Kamera FE-P/W (2) in eine wetterfeste All Sky Camera verwandeln! Das Gehäuse schützt die Kamera vor Wind und Wetter und ermöglicht es dir, atemberaubende Aufnahmen vom Himmel zu machen.

Was du benötigst

Als Basis für das Gehäuse dient eine KG Kappe DN 125 (1), die man idealerweise günstig im Baumarkt bekommt. Ich verlinke hier den Artikel bei Amazon, dort ist der aber in der Regel teurer.

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Meine All Sky Cam-Konstruktion ermöglicht eine einfache Demontage ohne eine Acrylkuppel zu verkleben oder zu durchbohren, was sowohl die Ästhetik als auch die Funktionalität erhält.

Ich verwende diese Acrylkuppel (3) mit einem Durchmesser von 100 mm. Für den Nachbau meiner Konstruktion ist es essenziell, genau diese Halbkugel zu verwenden, da sie auf deren präzisen Maßen basiert. Obwohl die Halbkugel zunächst blau eingefärbt erscheint, ist sie tatsächlich transparent. Die Folie kann leicht entfernt werden, sobald man die Ecke zum Abziehen gefunden hat. Es ist zu beachten, dass die Kuppel keine hohen optischen Ansprüche erfüllt; leichte Linsenreflexionen und Spiegelungen sind daher möglich und sollten akzeptiert werden.

HMF 46710 Halbkugel aus Acryl mit Krempe, DIY…
  • Praktisch – Vielseitig einsetzbare Halbschale mit umlaufender Krempe ideal zum Basteln und für DIY-Projekte
  • Kreativ – Geeignet als Schutzabdeckung für Elektronik, Abdeckhaube für Lebensmittel oder als Guckloch
  • Durchdacht – Einfach zu reinigen und wiederverwendbar zur individuellen Gestaltung

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die 3D-gedruckten Teile:

Der Bau eines eigenen Wetterschutzgehäuses erfordert idealerweise einen FDM-Drucker oder Zugang zu einem solchen. Mit einem FDM-Drucker kannst du das Gehäuse aus einem robusten und witterungsbeständigen Filament wie PETG, ASA oder ABS drucken. Ich hatte es erst mit ASA versucht, das Gehäuse hat sich aber jedes Mal stark verzogen und war dann nicht mehr passgenau. Mit PETG hat es dann wunderbar funktioniert.

Die Druckqualität und Passgenauigkeit bei 3D-Drucken können durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden, unter anderem durch den Drucker selbst, das verwendete Filament und die Slicereinstellungen. In meinem Fall habe ich alle Teile mit einem Sovol SV04 Drucker und Cura als Slicer gedruckt. Das verwendete TPU-Filament von Overture hat eine Shore-Härte von 95A.

Das folgende Bild zeigt eine Übersicht aller verwendeten Teile. Bitte beachten, dass man von den M4 Schrauben und M4 Muttern jeweils 8 Stück benötigt, obwohl in der Teileliste nur eine aufgeführt ist.

Teile aus PETG, ASA oder ABS:

(4) Oberteil: Das Oberteil wird mit den M4 Muttern bestückt und presst sich zusammen mit der Dichtung und der Acrylkuppel gegen die Reolink-Kamera. Damit die Zugkräfte nicht alle auf einer einzigen Layerschicht lasten, sind die Einsteckhülsen für die Muttern in leicht versetzten Ebenen angelegt.

(6) CamSupport: Dient als Stütze für die Kamera im Gehäuse und dient auch als Kabelführung. Die Stifte passen in die Schraubenlöcher der Kamera.

(7) Bodenplatte: Nimmt die Schrauben auf und dient zum Verpressen mit dem Oberteil und nimmt den Bolzen auf.

(12) Bolzen: Dient zum Verschrauben des Gehäuses mit der Masthülse

(14) Masthülse: Lässt sich mit dem M20 Bolzen verschrauben und ist passend für einen 38 mm Mast. Die Masthülse wird mit einer Schraube, die durch den Mast geht, gesichert. Für andere Montagearten kann sich einfach eine passende Befestigung für ein M20-Gewinde selbst hergestellt werden.

Teile aus TPU:

(10) Dichtung: Die Dichtung liegt an Kuppel und Oberteil an.

(11) Kabeltülle: Eine einfach konstruierte Kabeltülle für das LAN-Kabel (bei PoE) oder Strom-Kabel.

Wie wird die All Sky Kamera montiert?

  1. TPU-Dichtung (10) in das Oberteil (4) stecken. Es sollte bündig abschließen und satt sitzen
  2. Kuppel (3) gleichmäßig in die Dichtung (10) drücken
  3. 8 x M4 Muttern (8) in die Einsteckhülsen vom Oberteil (4) stecken
  4. In das KGK 125 Teil (1) soweit außen wie möglich ein 20 mm Loch für das LAN-Kabel bohren. Auf die Abmessung der Kabeltülle (13) und der Bodenplatte (7) achten
  5. Bolzen (12) durch die Bodenplatte stecken
  6. KGK 125 Teil (1) in die Bodenpaltte (7) stellen
  7. CamSupport (6) in das KGK 125 Teil (1) stellen
  8. LAN-Kabel bzw. Stromkabel durch Bodenplatte (7) und KGK 125 Teil (1) führen und mit Kabeltülle (11) sichern
  9. ggf. ein wenig Trockenmittel mit in das Gehäuse legen
  10. REOLINK Kamera (2) an LAN-Kabel anschließen und das LAN-Kabel außen um den CamSupport legen. Die Kamera dann mit den Schrauböffnungen auf die Pins von dem CamSupport setzen. Wer Film oder Video in der Kamera aufzeichnen möchte, sollte spätestens jetzt eine microSD-Karte einlegen.
  11. Oberteil (4) mit Dichtung (10) und Kuppel (3) auf die REOLINK Kamera (2) Kamera setzen und mit den M4 Schrauben (9) kreuzweise gefühlvoll verschrauben. Das Oberteil soll sich zwar mit einem gewissen Druck in die TPU-Dichtung drücken, allerdings sollte man es beim Festziehen der Schrauben nicht übertreiben, damit das Gehäuse nicht reißt, bzw. die Kamera nicht beschädigt wird.
  12. Masthülse (14) handfest mit Bolzen (12) verschrauben
  13. Kameragehäuse auf Mast befestigen und mit Schraube sichern.
  14. Den Mast auf Erdungsbedarf prüfen! Blitzschlaggefahr!

Wie kann ich mir die Bilder und Videostreams der All Sky Camera ansehen?

Reolink stellt eine Smartphone- und Windows-App bereit, mit der die Verwaltung und Anzeige mehrerer Reolink-Kameras ermöglicht wird. Die Integration der Kameras erfolgt unkompliziert und zügig. Umfangreiche Funktionen für Aufzeichnung, Alarmierung und Erkennung werden durch die App geboten.

Die Reolink FE-P/W Kamera zeichnet sich durch ein Fisheye-Objektiv aus, das weder Schwenk- noch Zoomfähigkeiten besitzt. Stattdessen werden verschiedene Ansichtsmodi angeboten, die je nach Installationsart optimiert sind. Bei der Betrachtung des Himmels bietet der Anzeige-Modus „Tisch“ eine Fisheye-Ansicht, wie sie von der Kamera nativ erfasst wird, sowie eine „Dual-Panorama“-Ansicht, die das Bild entzerrt und in zwei 180°-Überblick-Hälften aufteilt.

Datum, Uhrzeit und Kameraname kann man ein- oder ausblenden.
Fisheye-Ansicht, Einzelbild. Datum, Uhrzeit und Kameraname kann man ein- oder ausblenden.
So sieht die Ansicht im Dual-Panorama-Modus aus

Aktueller Status des Beta-Projektes:

DatumVersionStatus
12.05.2024Beta 1.1Im Anschluss an einen reibungslosen Testlauf und das Durchstehen einiger Niederschläge, habe ich die Kamera nun an einem Mast an der obersten Stelle des Hauses befestigt. Neu dimensionierte Kabeltülle.
01.05.2024Beta 1.0Installation des Beta-Gehäuses in Version 1.0 an einem temporären Ort außen am Haus.
2024AlphaDiverse Alpha-Versionen unterschiedlicher Gehäuse und Dichtungsformen.
Dieses Bild zeigt die ideale Ausrichtung der Teile auf dem Drucker. Durch diese Anordnung können alle Teile ohne zusätzliches Stützmaterial (Support) gedruckt werden.

Für die TPU-Dichtung der Kuppel wurde ein Infill von 100 % gewählt. Die restlichen Bauteile sind mit einem Infill von 15 % bis 25 % zu drucken.

Wo bekomme ich die STL-Files?

Da dieses Projekt sich noch in der Beta-Phase befindet und ich bisher keine Langzeiterfahrungen mit dem Gehäuse machen konnte, stelle ich die Dateien hier für gleichgesinnte Bastler kostenlos zum Download bereit.

Beta-Test-Zugang zu STL-Dateien für den 3D-Druck

Teilnahmebedingungen:

Mit Deiner Teilnahme erhältst Du Zugriff auf exklusive STL-Dateien für den 3D-Druck. Diese Dateien dürfen ausschließlich für private Zwecke verwendet werden. Bedenke, dass zusätzlich zu den gedruckten Teilen, noch folgende Komponenten benötigt werden um eine vollständige All Sky Camera zu bauen:

Reolink 6MP PoE Überwachungskamera Innen mit 360° Blick
KG Kappe DN 125
HMF 46710 Halbkugel aus Acryl mit Krempe, DIY Acrylhaube | Ø 10 cm | Transparent
X 30cm Wandhalter 70cm Mast Stahl verzinkt Ø 38mm
M4 – Vierkantmutter Quadratmutter Edelstahl A2
M4x50 – Linsenkopfschrauben mit Flansch

Filamente habe ich folgende verwendet:

ANYCUBIC PETG Filament, 3D Drucker Filament, 1.75mm Filament PETG Grau 1kg
OVERTURE TPU Filament 1,75 mm Flexible TPU Rolle Weiches 3D-Drucker-Filament,95A 1kg Spule

Nutzungsrechte:

  • Die STL-Dateien sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt.
  • Jegliche kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Weitergabe oder Veröffentlichung der Dateien ist untersagt.
  • Die Dateien dürfen nicht an Dritte weitergeben oder auf öffentlichen Plattformen hochgeladen werden.
  • Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen können rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Feedback:

Dein Feedback ist mir sehr wichtig! Bitte teile mir Deine Erfahrungen mit den STL-Dateien mit.

  • Was gefällt Dir an den Dateien?
  • Gibt es Verbesserungsmöglichkeiten?
  • Hast Du Probleme beim Drucken der Dateien?

Vielen Dank für Deine Teilnahme!

Hinweise:

  • Diese Nutzungsbedingungen können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden.
  • Im Zweifelsfall wende Dich bitte an mich.

Durch die Teilnahme am Beta-Test erklärst Du Dich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden.

Download STL-Files

Beta STL-Files für Komponenten eines Wetterschutzgehäuses für eine Reolink FE-P/W Kamera.

Vor- und Nachteile der Reolink FE-P Kamera als All Sky Camera

Preisgünstig umzusetzen
Einfach in bestehende Reolink-Systeme zu integrieren
Gute Bildqualität am Tag
Eingebaute Zeitraffer-Funktion
Nicht besonders lichtempfindlich bei Dunkelheit
keine besonderen Astro-Features
Eingeschränkte Einstellmöglichkeiten der Belichtung

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat oder Dich inspiriert hat, dann unterstütze doch bitte meinen Blog, indem Du über die Affiliate-Links die Produkte kaufst oder auf YouTube ein Abo für meinen Kanal da lässt. Du kannst auch gerne über den Paypal.me-Link oder über Patreon einen kleinen Betrag spenden, das würde mich sehr freuen. Vielen Dank dafür. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen